Logo Wenzel Schneidtechnik

Laserschneiden

Das Laserschneiden ist ein thermisches Trennverfahren, um Bleche zu verarbeiten. Der Laserstrahl wird in der Laserquelle (Resonator) erzeugt, über Spiegel oder eine Transportfaser in den Schneidkopf der Maschine geleitet und dort mit einer Linse auf einen sehr kleinen Durchmesser mit hoher Leistung fokussiert. Dieser fokussierte Laserstrahl trifft auf das Blech und bringt es zum Schmelzen.

Wir verwenden den Faserlaser als Laserquelle.

Faserlaser

Faserlaser Wenzel Schneidtechnik

  • Blech schmilzt

    Faserlaser sind die neuste Entwicklung im Laserschneiden. Der Laserstrahl wird in einer aktiven Faser erzeugt und über eine Transportfaser zum Schneidkopf der Maschine geführt.

    Faserlaser sind deutlich kleiner als CO₂-Laser und holen aus der gleichen Stromzufuhr doppelt so viel Leistung heraus. Eine Faserlaserschneidanlage ist vor allem zur Bearbeitung von dünnen bis mitteldicken Blechen geeignet. Sie schneidet auch Buntmetalle (Kupfer und Messing).

Support & Hilfe

Laserschneiden Verfahren

Vielseitig

Laserschneiden ist äußerst vielseitig. Neben flachen Materialien können auch Rohre und Profile mit Laserschneidmaschinen bearbeitet werden. Es werden vorwiegend Stahl, Edelstahl und Aluminium geschnitten. Die Dicke der verarbeiteten Blechtafeln reicht von 0,8 bis 20 Millimeter.



Detailierte Informationen zum Laserschneiden beantworten wir gerne per Telefon (07446 - 95150) oder E-Mail service@wenzel-schneidtechnik.de.



Zum Seitenanfang